• Dach Extensivbegrünung von ZinCo

  • Dach Extensivbegrünung

  • Dach Extensivbegrünung von ZinCo

Extensiv begrünte Dächer – Survival of the fittest

Extensiv begrünte Dächer sind die Survival-Kämpfer unter den Dächern. Sie werden mehr oder weniger der Natur überlassen und naturnah angelegt. Sie sind pflegeleicht und beugen sich nicht dem Zeitgeist. An Trockenheit gewöhnte Pflanzen erhalten sich selbst und entwickeln sich je nach Witterung und Nährboden weiter.

Das Treiben der Natur auf dem Dach zu beobachten hat ganz sicher eine eigene Attraktivität. Trockenheitsangepasste, langjährige Pflanzen wie Flachballen-Stauden vermehren sich je nach Sorte verschieden. Während die einen auf dem Dach ein Fest zu feiern scheinen, verschwinden andere durch Saat ausgebrachte Pflanzen mit der Zeit. Weil die Umgebungsbedingungen nicht optimal für sie sind. Umso wohler fühlen sich dann die Pflanzen, den der Standort optimal "gefällt".  Alle Pflanzenarten aus dem Stein- und Gewürzgarten sind denkbar. Beispielsweise Dachwurz, Mauerpfeffer, Fetthenne, Karthäuser- und Felsennelke, Schnittlauch, Thymian, Origanum und Wiesenmagerite. Die Vegetationsaufbringung erfolgt in Form von Saatgutmischungen, Sedum-Sprossen, Flachballenstauden und vorkultivierten Vegetationsmatten. Naturforschern unter den Dachgarten-Besitzern dürften die Überraschungen, die sich aus der natürlichen Selektion ergeben, in jedem Jahr eine Freude sein.

Neue Lebensräume durch extensive Dachbegrünung

Eine pflegeleichte, ökologische Alternative zu konventionellem Dachbelag wie z.B. Kies!

Extensiv begrünte Dächer sind leicht. Die Aufbauhöhe ist gering. Pro Quadratmeter wiegt der Aufbau nur zwischen 60 und 250 kg. Von ZinCo werden bewährte Pflanzengemeinschaften eingestetzt, die mit Hitze, Wind und Trockenheit gut zurechtkommen. Ein extensives Gründach benötigt nur geringen Pflegeaufwand. Pro Jahr ein bis zwei Wartungsgänge genügen in der Regel. Diese Art der Dachbegrünung eignet sich auch für geneigte Dächer.
Wo der Boden versiegelt wurde, können Dachbegrünungen Ersatzlebensräume für Flora und Fauna schaffen. Naturbelassene, pflegearme Extensivbegrünungen sind wichtige Rückzugsräume: Wildbienen, Schmetterlinge und Laufkäfer finden Nahrung und Unterschlupf. Im Grunde ist jedes bepflanzte Dach, ein Biodiversitätsdach. Doch hängt die Entwicklung der Artenvielfalt davon ab, wie diese Lebensräume auf dem Dach aufgebaut sind.

Vorteile – ganz allgemein:

  • Geringer Pflegeaufwand
  • Keine Zusatz-Bewässerung erforderlich
  • Geringe Aufbauhöhen von 10–20 cm
  • Geringes Gewicht 60–250 kg/m²

Boden, Substrat, Gewicht und Wasserspeicher

Wie eine Dachbegrünung später aussehen wird, hängt nicht zuletzt auch von der Beschaffenheit des Bauwerks ab. Auch die Ausrichtung des Gebäudes und das Klima sind von Bedeutung. Und natürlich wie es genutzt werden soll.

Meist wird ein niedriger Pflanzenwuchs bevorzugt. Darf oder soll das Dach nicht zu schwer werden, kann der Boden mit einer geringen Aufbauhöhe von 6 bis 15 cm ausgeführt werden. Idealerweise enthält die Erde ein Substrat von 8 bis 10 cm. Diese geringe Aufbauhöhe hat den Vorteil, dass der Boden nur zwischen 60 und 180 kg pro Quadratmeter wiegt. Diese Aufbauhöhe ist bei extensiver Begrünung des Daches vollkommen ausreichend.

ZinCo-Systeme – Ein Überblick

  • SEDUM-TEPPICH Fixodrain: Aufbau 10-13 cm / Gewicht* ab120 kg/m2 / Wasserspeicher: 32 l /m2
  • BIENENWEIDE: Aufbau ca 13 cm / Gewicht* ca. 155 kg/m2 / Wasserspeicher: 49 l /m2
  • KLIMA-GRÜNDACH: Aufbau ab 15 cm / Gewicht* ab150 kg/m2 / Wasserspeicher: 45 l /m2
  • SEDUM-TEPPICH: Aufbau ca 11-14 cm / Gewicht* ca 125-167 kg/m2 / Wasserspeicher: 35-44 l /m2
  • SCHRÄGDACHBEGRÜNUNG BIS 35°: Aufbau ab 12 cm / Gewicht* ab 155 kg/m2 / Wasserspeicher: ab 64 l /m2
  • SCHRÄGDACHBEGRÜNUNG BIS 25°: Aufbau ca. 13-15 cm / Gewicht* ca 115-145 kg/m2 / Wasserspeicher: 38-44 l /m2
  • STEINROSENFLUR: Aufbau ca. 11-14 cm / Gewicht* ca. 122-164 kg/m2 / Wasserspeicher: 40-52 l /m2

Bildquellen:
© ZinCo GmbH